.EU-Sunrise-1: Aktueller Stand der Registrierungen

In der Sunrise-Phase-1 können u.a. öffentliche Einrichtungen und Inhaber eingetragener Marken ihre Namen beantragen.

In der Sunrise-Phase-1 können u.a. öffentliche Einrichtungen und Inhaber eingetragener Marken ihre Namen beantragen. Offenbar werden die Anträge öffentlicher Einrichtungen bevorzugt bearbeitet, bzw. die Ergebnisse veröffentlicht, denn bisher sind bei ebiz-webhosting nur Anträge öffentlicher Einrichtungen positiv beschieden worden (Status ACCEPTED) und keine Anträge auf Grund einer Markeneintragung. Ein ähnliches Bild zeichnet sich auch bei anderen Registraren ab.

96,4 Prozent der Sunrise-1-Aufträge von ebiz-webhosting sind von der Registry noch gar nicht beschieden worden. Von den beantworteten Aufträgen waren 96,4 Prozent erfolgreich (ACCEPTED) und lediglich 3,6 Prozent Ablehnungen.

Derzeit liegen bei EURid 161.068 Registrierungsanträge für 119.413 Domain-Namen vor. Im Durchschnitt also 1,35 Bewerbungen je Domain. Die meisten Bewerbungen liegen für die Domains sex.eu (235), hotel.eu (123), travel.eu (97), jobs.eu (93) und hotels.eu (92) vor. Bei der Verteilung nach dem geltend gemachten Recht nehmen die Anträge auf Grund geografischer Namen oder Herkunftsbezeichnungen nur 0,7 Prozent ein (1.088), öffentliche Einrichtungen 9,0 Prozent (14.488) und Marken insgesamt den Löwenanteil von 90,3 Prozent (145.492).

EURid gab bekannt, dass die Erfassung der Nachweisunterlagen nicht mit dem deren Eingang Schritt halten konnte. So hinkt im Web-Whois das Datum, auf das sich der angezeigte Dokumenten-Status bezieht, derzeit ein paar Tage hinterher. Zusätzlich wird die Erfassung erschwert, da Barcodes durch zu häufiges Kopieren unleserlich wurden. Als häufigste Fehler nennt EURid:

Deckblatt:

– Fehlendes oder verändertes Deckblatt oder fehlende Unterschrift

– Kein Hinweis auf vom ursprünglich Antrag abweichende Sprache

– Barcode nicht lesbar

Inhaltliche Fehler:

– Keine Übereinstimmung von Antragsteller und Rechtinhaber

– Nachweise aus kommerziellen Datenbanken anstelle offizieller Register

– Rechtinhaber ist eine Firma, der Antragsteller eine Privatperson oder Gesellschafter oder umgekehrt

– Marke ist beantragt, aber noch nicht eingetragen

– Der beantragte Name weicht unzulässig vom Namen des Rechts ab

– Es fehlt der Nachweis, dass eine Marke noch gültig ist

– Bildmarken decken nicht den gewünschten Domain-Namen ab

.EU: Deadlines für Sunrise-2-Vormerkungen

Nach dem 31.01.06 sind nur noch verbindliche Vormerkungen möglich. Auch Änderungen an Vormerkungen oder Löschungen sind ab diesem Zeitpunkt nur noch über den Support möglich.

Weiterhin können Vormerkungen nach dem 31.01.06 nicht mehr unmittelbar zum Registrierungsstart berücksichtigt werden, sofern und sobald EURid vor dem Start der Sunrise-2 seine Systeme für die Erstellung von Handles sperrt.

Diese Vormerkungen werden dann erst mit Aufnahme des Live-Betriebs übermittelt, der unmittelbar nach der Übertragung der Sunrise-2-Vormerkungen an die Registry beginnt.

Die Sunrise-Bearbeitungsgebühren werden im Voraus berechnet und sind bei der Januar-Rechnung enthalten.