.EU – Providerwechsel möglich

Die Funktionen für einen Providerwechsel sind bei EURid nun produktiv und können inzwischen auch über das Domain-Bestellsystem ausgeführt werden.

Die Funktionen für einen Providerwechsel sind bei EURid nun produktiv und können inzwischen auch über das Domain-Bestellsystem ausgeführt werden.

Die Bestätigung zum Providerwechsel wird per E-Mail an den Domain-Inhaber eingeholt. Eine Providerwechselsperre (LOCK-
Eintrag) gibt es nicht und eine Freigabe beim bisherigen Provider ist auch nicht erforderlich.

Bei einem Providerwechsel zu uns wird – technisch gesehen – immer ein „Trade“ (Providerwechsel und
Inhaberwechsel) durchgeführt, damit gewährleistet ist, dass die Domain nach dem Providerwechsel auf die aktuellen Inhaberdaten registriert ist. Zur Bestätigung des Providerwechsels erhält der Domain-Inhaber daher zwei E- Mails, die beide bestätigt werden müssen, denn er ist sowohl „bisheriger“ als auch „neuer“ Domain-Inhaber.

Wir verschicken nach dem Start eines Providerwechsels ein neutrales E-Mail an den Kunden mit einem Hinweis auf die erforderliche Bestätigung beider E-Mails von EURid sowie einer Erläuterung zum EURid-Webinterface, über das die Zustimmung erteilt wird.

Achtung: Überprüfen Sie vor dem Start eines Providerwechsels unbedingt die E-Mail-Adressen des bisherigen (über
www.whois.eu) und neuen Inhabers, denn die Bestätigungs-Mails von EURid bleiben für 14 Tage gültig. Wenn eine der beiden E-Mail-Adresse nicht erreichbar ist, kann der Providerwechsel erst nach zwei Wochen neu gestartet werden.